Gasnetz

Einleitung Gasnetz

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über die Bedingungen und Preise für einen transparenten und diskriminierungsfreien Zugang zu unserem Verteilnetz, gemäß den gesetzlichen Vorgaben aus dem Energiewirtschaftsrecht.

Netzanschluss

Allgemeine Bedingungen für Netzanschluss und Anschlussnutzung

Bedingungen  für die Erbringung von Ausgleichsleistungen

Die Erbringung von Ausgleichsleistungen hat die MEGA im Rahmen des Netzbetreiberbilanzkreis-Vertrages der WINGAS-Transport übertragen.

Bei allen Maßnahmen, wie dem Netzanschluss, der Netzanschlussänderung, diese umfassen den Umbau, Erweiterung und Änderung der Netzanschlusskapazität, und dem Netzanschlussrückbau und -demontage, beziehen wir uns auf die allgemein anerkannten Regeln der Technik.

Diese gelten für die Planung, Errichtung, Prüfung, In- und Außerbetriebnahme, Betrieb, Instandhaltung und Änderungen von Netzanschlüssen zur Ausspeisung von Erdgas aus dem Erdgasverteilnetz der MEGA. Es gelten die Gesetze, Verordnungen der BRD und des Landes NRW, sowie und Regeln des DVGW e.V. (Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V., Bonn). Der Anschlussnehmer sichert zu, dass er diese Technischen Anschlussbedingungen Gas und die allgemein anerkannten Regeln der Technik an seine Auftragnehmer zur Planung, Errichtung, Prüfung, In- und Außerbetriebnahme, Betrieb, Instandhaltung und Änderung seiner Gasanlage übergibt und die Einhaltung sicherstellt.

Technische Mindestanforderungen

Die Technischen Anschlussbedingungen Gas konkretisieren die Anforderungen des Gesetzes über die Elektrizitäts- und Gasversorgung (Energiewirtschaftsgesetz - EnWG) und der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Nie-derdruck (Niederdruckanschlussverordnung – NDAV). MEGA bezieht sich bei allen Maßnahmen wie dem Netzanschluss, der Netzanschlussänderung, umfassen den Umbau, Erweiterung und Änderung der Netzanschlusskapazität, und dem Netzanschlussrückbau und -demontage, auf die allgemein anerkannten Regeln der Technik.

Diese gelten für die Planung, Errichtung, Prüfung, In- und Außerbetriebnahme, Betrieb, Instandhaltung und Änderungen von Netzanschlüssen zur Ausspeisung von Erdgas aus dem Erdgasverteilnetz der MEGA. Es gelten die Gesetze, Verordnungen der BRD und des Landes NRW, sowie und Regeln des DVGW e.V. (Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V., Bonn). Der Anschlussnehmer sichert zu, dass er diese Technischen Anschlussbedingungen Gas und die allgemein anerkannten Regeln der Technik an seine Auftragnehmer zur Planung, Errichtung, Prüfung, In- und Außerbetriebnahme, Betrieb, Instandhaltung und Änderung seiner Gasanlage übergibt und die Einhaltung sicherstellt.

Netzzugang / Entgelte

Netzentgelte

Hier finden Sie die Netznutzentgelte der MEGA GmbH.

Für Preisblätter aus den Vorjahren wenden Sie sich bitte an regulierung@mega-monheim.de.

Konzessionsabgabe

Hier finden Sie die Konzessionsabgabensätze Erdgas für Monheim am Rhein.

Netzentgelte, individuell

Zur Zeit sind keine individuellen (singulären) Netznutzungsentgelte gerechnet.

Verträge und Verfahren

Netznutzungsvertrag Gas

Hier finden Sie den Netznutzungsvertrag Gas nach KoV V inkl. Anlagen der MEGA GmbH.

Lieferantenrahmenvertrag Gas

Hier finden Sie den Lieferantenrahmenvertrag Gas nach KoV IX inkl. Anlagen der MEGA GmbH.

Netzbeschreibung

Gasnetzkarte

Gasnetz-Übersicht (Stand 06/2017)

Gasbeschaffenheit

Die MEGA GmbH verteilt Gas gemäß DVGW Arbeitsblatt G 260 in der Kategorie H.

Weitere Informationen über die monatliche Gasbeschafenheit für die Übergabestationen Monheim Nord und Monheim Süd finden Sie in den nachfolgenden Dokumenten:

Abrechnungsbrennwert

MonatBrennwert
2016
August 11,320
September 11,274
Oktober 11,261
November 11,259
Dezember 11,256
2017
Januar 11,247
Februar 11,235
März 11,247
April 11,259
Mai 11,263
Juni 11,263
Juli 11,259
zum Anfang vorherige Seite Ergebnisse  92-103 von 103 keine Nächsten vorhanden keine Nächsten vorhanden
 
Durchschnittlichen Brennwert berechnen

 

 

 

 

Standardlastprofile

Länge des Gasleitungsnetzes

Länge des Gasleitungsnetzes 31.12.2016:

HD:  4,02   km
MD:  93,02   km

Länge des Hochdrucknetzes

Länge des Hochdrucknetzes:

Klasse A Ø > 1.000 mm:  0   km
Klasse B Ø 700 mm - 1000 mm:  0   km
Klasse C Ø 500 mm - 700 mm:  0   km
Klasse D Ø 350 mm - 500 mm:  0   km
Klasse E Ø 225 mm - 350 mm:  0,47   km
Klasse F Ø 110 mm - 225 mm:  3,55   km
Klasse G Ø < 110 mm:  0   km

Anzahl der Ausspeisepunkte

Anzahl der Ausspeisepunkte 31.12.2016:

Hochdruck (HD):  2   Stück
Mitteldruck (MD):  33   Stück
Niederdruck (ND):  3777   Stück

Netzstrukturdaten

entnommene Jahresarbeit

entnommene Jahresarbeit des abgelaufenden Geschäftsjahres 2016:

ausgespeiste Jahresarbeit:  376.686.989,00   kWh
ausgespeiste Jahresarbeit:  33.438.703,00   m³n

Jahreshöchstlast

Jahreshöchstlast des abgelaufenen Geschäftsjahres 2016:

Jahreshöchstlast:  109.537,00   kW
Jahreshöchstlast:  9.724,00   m³n

Grund-, Ersatzversorgung, Sonstiges

Gleichbehandlungsprogramm

Energieversorgungsunternehmen haben nach § 8 EnWG im Rahmen eines Gleichbehandlungsprogamms dafür Sorge zu tragen, verbindliche Maßnahmen zur diskriminierungsfreien Ausübung des Netzgeschäftes festzulegen. Unternehmen mit weniger als 100.000 Kunden, die mittel-, bzw. unmittelbar angeschlossen sind, sind gemäß § 8 Abs. 6 EnWG von den obigen Verpflichtungen ausgenommen.

Aufgrund der angeschlossenen Kundenanzahl gilt dieser Ausschluss auch für die MEGA GmbH.

Festlegung des Grundversorgers

Der Netzbetreiber ist alle drei Jahre jeweils zum 01.07. verpflichtet, den Grundversorger in seinem Netzgebiet festzustellen und dies bis zum 30.09. des Jahres zu veröffentlichen. Grundversorger ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert. Der Grundversorger ist verpflichtet, alle Haushaltskunden zu den veröffentlichten Allgemeinen Bedingungen und Allgemeinen Preisen zu versorgen.

Im Netzgebiet der MEGA GmbH als Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert zum Stand 01.07.2015 die MEGA GmbH die meisten Haushaltskunden mit Gas und ist daher der Grundversorger gemäß § 36 Abs. 2 Satz 1 EnWG. Die Grundversorgungspflicht des zuvor genannten Energieversorgungsunternehmens gilt bis zum 31.12.2018. Die nächste Feststellung des Grundversorgers erfolgt zum 01.07.2018.

Bedingungen Grundversorgung

Die Bedingungen der MEGA GmbH für die Grundversorgung entsprechen der Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV)

Bedingungen Ersatzversorgung

Die MEGA GmbH richtet ihre Bedingungen für die Ersatzversorgung nach den Regelungen der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV).

Preise für Ersatzversorgung

Hier finden Sie die aktuellen Preise für die Grund- und Ersatzversorgung bei der MEGA GmbH.

Ergänzende Bedingungen zur Grundversorgung

Zu den geltenden Regelungen der Grundversorgung nach der GasGVV gelten die hier angezeigten Ergänzenden Bedingungen .

Messstellenbetrieb

Messstellenbetrieb

Hier finden Sie den Muster Rahmenvertrag für die Messdienstleistung sowie den Messstellenbetrieb.

Im Stadtgebiet von Monheim am Rhein ist die MEGA grundzuständiger Messstellenbetreiber. Vor der Übernahme von Messstellenbetrieb oder Messdienstleistung durch Dritte muss der oben genannte Vertrag mit der MEGA abgeschlossen werden. 
 
Im Falle der Übernahme einer Gasmessstelle sind zusätzlich die folgenden Allgemeinen u. technischen Mindestanforderungen des Netzbetreibers zu beachten.

Grundzuständiger Messstellenbetreiber

Die MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH (nachfolgend MEGA GmbH) übernimmt nach § 3 MsbG den Messstellenbetrieb als grundzuständiger Messstellenbetreiber i.S.d.G., soweit nicht eine anderweitige Vereinbarung nach § 5 oder § 6 MsbG durch den Anschlussnutzer bzw., den Anschlussnehmer getroffen wird.

Die MEGA GmbH wird, soweit dies nach § 30 MsbG technisch möglich und nach § 31 MsbG wirtschaftlich vertretbar ist, Messstellen an ortsfesten Zählpunkten mit intelligenten Messsystemen wie folgt auszustatten:

1)             bei Letztverbrauchern mit einem Jahresstromverbrauch über 6 000 Kilowattstunden sowie bei solchen Letztverbrauchern, mit denen eine Vereinbarung nach § 14a des Energiewirtschaftsgesetzes besteht,

2)             bei Anlagenbetreibern mit einer installierten Leistung über 7 Kilowatt.

 

Soweit nach MsbG nicht die Ausstattung einer Messstelle mit intelligenten Messsystemen vorgesehen ist und soweit dies nach § 32 MsbG wirtschaftlich vertretbar ist, wird die MEGA GmbH Messstellen an ortsfesten Zählpunkten bei Letztverbrauchern und Anlagenbetreibern mindestens mit modernen Messeinrichtungen ausstatten. Dies erfolgt bei Neubauten und Gebäuden, die einer größeren Renovierung unterzogen werden bis zur Fertigstellung des Gebäudes, ansonsten im Gebäudebestand sukzessive bis zum Jahr 2032.

Hiervon betroffen sind im Netzgebiet der MEGA GmbH nach derzeitigem Stand:

·         ca. 22.461 Messstellen zum Umbau auf moderne Messeinrichtungen und

·         ca. 1.841 Messstellen zum Umbau auf intelligente Messsysteme.

Die tatsächliche Anzahl der (Pflicht-)Umbaufälle ist abhängig von Teilnetzübergängen (Ab-/Zugänge), nachhaltiger Verbrauchsänderung bei den Letztverbrauchern sowie von Neubauten, größeren Renovierungen und Stilllegungen. Diese Angabe wird bei Bedarf aktualisiert.

Bei der Ausstattung von Messstellen mit intelligenten Messsystemen umfasst die Standardleistung des grundzuständigen Messstellenbetreiber insbesondere folgende Leistungen:

1)             die in § 60 MsbG benannten Prozesse einschließlich der Plausibilisierung und Ersatzwertbildung im Smart-Meter-Gateway und die standardmäßig erforderliche Datenkommunikation sowie

2)             bei Letztverbrauchern mit einem Jahresstromverbrauch von höchstens 10 000 Kilowattstunden, soweit es der variable Stromtarif im Sinne von § 40 Abs. 5 des Energiewirtschaftsgesetzes erfordert, maximal die tägliche Bereitstellung von Zählerstandsgängen des Vortages gegenüber dem Energielieferanten und dem Netzbetreiber sowie

3)             die Übermittlung der nach § 61 MsbG erforderlichen Informationen an eine lokale Anzeigeeinheit oder über eine Anwendung in einem Online-Portal, welches einen geschützten individuellen Zugang ermöglicht sowie

4)             die Bereitstellung der Informationen über das Potenzial intelligenter Messsysteme im Hinblick auf die Handhabung der Ablesung und die Überwachung des Energieverbrauchs sowie eine Softwarelösung, die Anwendungsinformationen zum intelligenten Messsystem, zu  Stromsparhinweisen- und Anwendungen nach dem Stand von Wissenschaft und Technik enthält, Ausstattungsmerkmale und Beispielanwendungen beschreibt und Anleitungen zur Befolgung gibt sowie

5)             in den Fällen des § 31 Abs. 1 Nummer 5, Abs. 2 und 3 Satz 2 MsbG das Bereithalten einer Kommunikationslösung, mit der bis zu zweimal am Tag eine Änderung des Schaltprofils sowie einmal täglich die Übermittlung eines Netzzustandsdatums herbeigeführt werden kann,

6)             in den Fällen des § 40 MsbG und unter den dort genannten Voraussetzungen die Anbindung von Erzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz oder dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz und die Anbindung von Messeinrichtungen für Gas und

7)             die Erfüllung weiterer sich aus den Festlegungen der Bundesnetzagentur nach den §§ 47 und 75 MsbG ergebender Pflichten, insbesondere zu Geschäftsprozessen, Datenformaten, Abrechnungsprozessen, Verträgen oder zur Bilanzierung.

 

Die Entgelte für den Messstellenbetrieb für intelligente Messsysteme und moderne Messeinrichtungen können dem Preisblatt für "Preisblatt für den Messstellenbetrieb von Messeinrichtungen gemäß Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)" entnommen werden. Das Preisblatt ist auf der Homepage der MEGA GmbH auf der Internetseite www.mega-monheim.de abrufbar.

Zusatzleistungen nach § 35 Abs. 2 MsbG können separat bestellt und in Anspruch genommen werden. Eine Übersicht über mögliche Zusatzleistungen und deren Entgelte sind ebenfalls dem o.g. Preisblatt zu entnehmen. Das Preisblatt wird regelmäßig überprüft, aktualisiert und veröffentlicht. Sobald die MEGA GmbH neue Zusatzleistungen anbietet, werden diese in das Preisblatt aufgenommen.

Monheim am Rhein, den 31.05.2017

GeLi Gas

abweichender Datenaustausch

Die Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH (MEGA) verwendet für die 1:1 Kommunikation nach EDIFACT zwischen den Marktpartnern die folgenden Datenaustauschformate.

Datenaustauschformate (Stand 04/2016)

abweichender Datenaustausch

Zur Zeit bestehen keine bilateralen Vereinbarungen in Zusammenhang mit der GeLi Gas

KoV

VNB

Technische Anschlussbedingungen

Anforderungen Gasbeschaffenheit

Enty-Exit-Vertrag

Zuordnungsauflagen

Regeln für Nominierung

Abwicklung SLP

Verfahrensspezifische Parameter